Skip to main content


 
Schön war's! 😊

Hannes weinte für die Viertelkultur, ich koffeinierte

Nach einer durchaus stressigen Woche hatte ich gestern Abend eigentlich erst mal einen Wunsch — einen ordentlichen Schoppen! Und den, so dachte ich mir, genehmige ich mir im Viertelkultur in der Zellerau. Dort gab nämlich Hannes Wittmer ein Benefiz-Konzert zu Gunsten des Cafés/Treffpunkts/Kulturorts/Bald-Unverpacktladens. Ein zauberhafter neuer Ort für Würzburg, als Sanderauer neide ich der Zellerau etwas die Viertelkultur, unterstütze es aber sehr gern.
Hannes Wittmer und Clara Jochum im Viertelkultur.
Stücke von seinem neuen Album “Das große Spektakel” gab Hannes zum Besten, aber auch aus einer Spaceman-Spiff-Zeit — und unterstützt von der wundervollen Clara Jochum am Cello und mit Gesang. Trauriges, Nachdenkliches, aber doch auch Schönes spielte er, erklärte auch, warum es das neue Album nicht im normalen Verkauf, sondern nur als kostenlosen Download gibt — und trank leckeren Frankenwein.

Den hätte ich auch gern getrunken, doch der Bocksbeutel war allem Anschein nach der einzige Wein in der ganzen Viertelkultur und den Künstlern vorbehalten. Für mich als Nicht-Bier-Trinker gab es dann eben … Kaffee. So weinte Hannes und ich auch, jeder auf seine Weise. 😉
Hannes im Spiegel.
Liebe Viertelkultur, ich wünsche mir Wein auf eurer Karte. Sonst muss ich Gitarre, Theremin und Nasenflöte einpacken und bei euch ein Konzert geben, nur damit ich einen Schoppen bekommen — und glaubt mir, das wollt ihr nicht! 😉

Gegen Ende des Konzerts ging ein Blechdosen-Hut herum und ich behaupte mal, der Abend hat sich in Sachen Spenden für die Viertelkultur gelohnt. Und gelohnt hat es sich für mich auch, es war ein schöner Abend in einem schönen Ambiente. Und lohnen darf es sich für Hannes selbst dann auch am 9. Februar, da spielt er mit Band im Cairo. Natürlich ohne festen Eintritt, sondern auf Zahl-was-du-willst-Basis. Aber Karten kann und sollte man online auf Wütix für einen knappen Euro reservieren.

Quelle

#würzburg #musik #konzert #Benefiz


 
Heute vor 10 Jahren brachte Hannes Wittmer aka Spaceman Spiff in #Würzburg sein Debüt-Album "Bodenangst" heraus. Und nun verschenkt er es. Danke dafür, Hannes!

!Würzburg-Forum
10 Jahre “Bodenangst”: Spaceman Spiff verschenkt Download
#Musik #music #freemusic
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (vor 2 Monate)


 
Komme gerade von einem Theremin-Konzert von Carolina Eyck zurück.
ES. WAR. DER. HAMMER! :-D
Und ich habe es ausgerechnet. Wenn ich noch genau 982 Jahre lang übe, dann bin ich halb so gut wie sie am Theremin. ;-)
Bild/Foto
#Konzert #Musik #Theremin #Würzburg


 
Früher nannte er sich Spaceman Spiff und hat seine Musik und Konzerte erfolgreich verkauft. Nun heißt er wieder Hannes Wittmer und verschenkt ganz bewusst sein neues Album. Die Gründe dafür erklärt er in verschiedenen Beiträgen, sein "Weg-kommen-wollen" von der Musikindustrie und dem Kapitalismus.
Ich möchte versuchen, davon ein Stück weg zu kommen und euch gerne kein Produkt anbieten ... kein Preisschild, keinen Kaufvertrag, kein Crowdfunding, keine Ticketgebühren, keinen exklusiven Content. --Hannes Wittmer
#Musik #Kapitalismuskritik #HannesWittmer #Hamburg


 
Weil es gerade im wieder im Bayerischen Fernsehen läuft: Eine sehr schöne Doku von Arte und BR über "Video Games Music", viel am Beispiel von Final Fantasy und dessem Soundtrack von Nobuo Uematsu. #Musik #Music #VideoGames #Gaming #Doku #Doku-Tipp
vielen Dank für den Link. Hab die Doku sehr genoßen ! 😀